DETOX: Wie Sie Ihre Leber täglich unterstützen und reinigen?

DETOX: Wie Sie Ihre Leber täglich unterstützen und reinigen?

Chinesische Ärzte sagen, dass die Leber das wichtigste Organ des menschlichen Körpers ist. Es ist die größte Verdauungsdrüse, die hilft, unseren Körper von giftigen Substanzen zu reinigen. Unser Körper ist erstaunlich – er ist in der Lage, Giftstoffe in harmlose Stoffe umzuwandeln und diese freizusetzen. Dies ist der Leber zu verdanken. Giftfrei zu sein ist für eine gute Gesundheit und Wohlbefinden unerlässlich. 
Was ist eine Leberreinigung und wie halten Sie Ihre Leber sauber und gesund? Und ist Birkenwasser mehr als nur eine Limonade? Ernährungsberaterin Teele Teder beantwortet deine Fragen.

Leber reinigt unseren Körper von Giftstoffen. Aber was braucht die Leber, um sich selbst zu reinigen?

 

„Ihre Leber würde sich über eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung freuen. Um Ihre Leber aufzuheitern, gehen Sie wie folgt vor:

► Versuchen Sie, die Giftstoffe zu reduzieren, indem Sie Ihren Lebensstil, Ihre Ernährung und die Umwelt ändern.

► Essen Sie lokale und biologische Lebensmittel (weniger Giftstoffe, desto besser)

► Trink genug Wasser. Es hilft Ihrer Leber, besser zu funktionieren.

► Essen Sie ein nahrhaftes Lebensmittel, das keine raffinierten und verarbeiteten Lebensmittel oder zugesetzten Zucker enthält. Sie belasten Ihre Leber.

► Essen Sie ballaststoffreiche und allgemein nahrhafte Lebensmittel – frisches Obst und Gemüse, Vollkornprodukte sowie hochwertiges Fleisch und Fisch. Wenn Ihr Menü nicht genügend Ballaststoffe enthält, fügen Sie diese als Nahrungsergänzungsmittel hinzu. Hülsenfrüchte sind auch ein guter Weg, um Ballaststoffe zu bekommen.“

Mit einer ausgewogenen Ernährung ist es ganz einfach, die Leberfunktion anzukurbeln! Gesundheit ist die Grundlage allen menschlichen Wohlbefindens, Erfolgs und Glücks. Es lohnt sich also darauf zu achten.

 

 

Welche Lebensmittel sollten wir essen, um die Leberreinigung und -funktion zu unterstützen?

► „Brokkoli und Brokkoli-Extrakt enthalten große Mengen an Sulfarofan, das hilft, allergische Reaktionen auf Umweltverschmutzung zu reduzieren, indem es antioxidativen Schutz bietet. Brokkoli hat eine sehr starke antioxidative Wirkung, die dazu beiträgt, Schäden durch freie Radikale um bis zu 95 % zu reduzieren. Sulfarofan enthält einen isothiocyanat-phytochemischen Wirkstoff, der die Fähigkeit der Leber verbessert, schädliche Östrogen-Metaboliten zu deaktivieren.

► Obwohl Artischocken (zumindest in Estland) gemeinhin als Snacks betrachtet werden, sind dies neben den Oliven auf einem Imbisstisch eigentlich sehr nützliche Lebensmittel, die regelmäßig auf unseren Speisekarten stehen sollten. Artischocke hilft, Leber und Gallenblase zu unterstützen und die Verdauung zu verbessern. Artischocken werden bei Dyspepsie und Verdauungsstörungen empfohlen, die Bauchbeschwerden, Blähungen, leichte Verstopfung oder Ausbeulung, Appetitlosigkeit oder Übelkeit verursachen können. Artischocke hat eine positive Wirkung bei Gallen- und Fettverdauungsstörungen.

► Distel ist eine reinigende Pflanze, die auch zur Unterstützung der Leberreinigungsfunktion empfohlen wird. Stuhlgang schützt die Leber und soll freie Radikale abfangen.

► Granatapfel ist eines der Wunder der Natur. Die darin enthaltene Alfaliponsäure unterstützt die Leber und kann gegen nichtalkoholische Fettlebererkrankungen helfen.

► Die Leber mag auch alle Arten von Kohl, weil sie Indol-3-Carbinol enthalten. Dieser Nährstoff verbessert die Leberaktivität und trägt aktiv zum Östrogenabbau bei.

► Natürlich ist auch eine moderate Menge an Protein erforderlich, denn N-Acetylcystein ist eine Verbindung, die in proteinhaltigen Lebensmitteln (meist in tierischen Lebensmitteln) vorkommt. N-Acetylcystein trägt zur Produktion des essentiellen Antioxidans Glutathion bei, das auch für eine optimale Körperreinigung wichtig ist. N-Acetylcystein hilft auch, die Leber vor verschiedenen Chemikalien und der Toxizität von Paracetamol zu schützen.

Passt auf! Raffinierte und verarbeitete Lebensmittel, Zuckerzusätze und Alkohol sollten vermieden werden, sie belasten die Leber!“

Birkenwasser ist definitiv mehr als eine Limonade. Als eine von vielen Funktionen trägt es auch zur Entgiftung der Leber bei. Es ist sehr gut für Nieren und Leber, indem es ihre Arbeit anregt. Wie in der estnischen Volksmedizin gilt Birkenwasser als gegen 101 Krankheiten.

 

 

Was hat das mit Birkenwasser zu tun? Hilft es irgendwie oder ist es nur eine Limonade?

„Birkenwasser ist definitiv mehr als eine Limonade. Als eine von vielen Funktionen trägt es auch zur Entgiftung der Leber bei. Es ist sehr gut für Nieren und Leber, indem es ihre Arbeit anregt. Wie in der estnischen Volksmedizin gilt Birkenwasser als gegen 101 Krankheiten.“

 

Wie Ernährungswissenschaftlerin Teele Teder betont, ist es ganz einfach, die Leber zu reinigen und die Leberfunktion mit einer ausgewogenen Ernährung zu steigern! Gesundheit ist die Grundlage allen menschlichen Wohlbefindens, Erfolgs und Glücks. Es lohnt sich also darauf zu achten. Kurzfristige Änderungen in der Speisekarte oder im Warenkorb können nur eine zeitliche Entlastung bieten, aber am effektivsten ist es, konsequent daran zu arbeiten und einen gesunden Lebensstil zu entwickeln. Wie die Menschen im alten Osten sagen, glaubt man, dass die Seele eines Menschen in der Leber liegt! Das Sprichwort hat einen Grund – Ihre Leber ist Ihr Leben! Also, lasst uns für unsere Gesundheit sorgen, indem wir kleine Änderungen an unserer Speisenauswahl vornehmen und uns gelegentlich mit einem Zip (oder einer Flasche oder ein paar mehr) erfrischen Birkenwasser!

 

 

TEELE TEDER // Ernährungscoach

Teele Teder ist eine estnische Ernährungswissenschaftlerin, die 36 kg abgenommen hat. Sie weiß, was Übergewicht bedeutet und möchte daher anderen helfen, ihr ideales und gesundes Körpergewicht zu erreichen. Teele ist auch Co-Autor vieler Gesundheitsmagazine in Estland, wie Tervis Plus und  Oma Maitse.