ÖselBirch Updates: COVID-19, neue Produkte, Investoren
Und mehr

Ein Update zu unserer Startup-Entwicklung ist längst überfällig. Deshalb sind wir jetzt hier, um Ihnen einen Einblick zu geben, was passiert ist, seit wir Sie das letzte Mal hinter die Kulissen blicken ließen. Es ist immer noch nicht langweilig geworden, der Tag hat immer noch nicht genug Stunden und wir lernen trotzdem jeden Tag etwas Neues dazu. Lassen Sie uns auf den Nestle R&D Accelerator zurückblicken, unseren Markttest, der in einem Verpackungs-Pivot gipfelte, unter Einbeziehung unserer ersten Investoren und der ehrgeizigen Pläne, die wir in den nächsten Monaten vor uns haben.

Markttests in der Schweiz und der Verpackungs-Pivot

Wie ihr wahrscheinlich wisst, hatten wir letztes Jahr die Ehre teilzunehmen an Nestle Research & Development Accelerator-Programm. Neben allem anderen, was wir über die Lebensmittel- und Getränkeindustrie gelernt haben, hatten wir auch die großartige Gelegenheit, Markttests durchzuführen und Feedback zu unseren Produkten zu erhalten. Die überraschendsten Informationen, die wir erhalten haben, betrafen für uns unsere Verpackung, wie „Sie sollte bequemer sein“, „Glas sieht schicker aus, aber ist es wirklich nachhaltig?“, „Verpackung erklärt das Produkt nicht gut genug“. Dies hat uns dazu veranlasst, verschiedene Verpackungsmaterialien für mehr Convenience genauer zu untersuchen und den gesamten Lebenszyklus eines Produkts für mehr Nachhaltigkeit zu analysieren. Da wir alle Experten bereits im Griff hatten, nutzten wir die Gelegenheit und suchten nach verfügbaren Alternativen, um eine passende Lösung zu finden. Nachdem wir verschiedene Optionen abgewogen hatten, kontaktierten wir TetraPak und befanden uns bereits einige Wochen später in Schweden bei einem Ideenworkshop für unsere neue Verpackung.

Der letzte Tag des Accelerators: Unsere Coach Sarah & CEO Anne-Liis

Unser Ideenworkshop im TetraPak HQ in Schweden

Lernen Sie unsere neuen Produkte in neuer Verpackung kennen

Unsere endgültige Entscheidung fiel auf ein 330 ml TetraPak aus 72 % erneuerbaren pflanzlichen Materialien in einer neuen und natürlichen Haptik. Mit Hilfe der großartigen Designer des Workshops haben wir auch eine großartige Möglichkeit gefunden, die Essenz des Birkenwassers viel besser zu vermitteln. Was denken Sie?

Mit einem Prototyp gingen wir 2020 zu unserer ersten echten Messe auf der BioFach (ja, kurz bevor das COVID-19 Europa wirklich traf), um unser neues Paket zu präsentieren und erneut Feedback und Verbraucher-/Kundenwahrnehmung zu sammeln. Diesmal war die Resonanz viel positiver und sorgte für große Aufmerksamkeit. Vor allem für uns hat es eine sehr positive Resonanz bei den Handelsvertretern hervorgerufen. Wir sind von der Messe zurückgekehrt, begeistert von den Reaktionen, Kontakten und Anfragen, die wir erhalten hatten, und dann schaffte es COVID-19 nach Europa…

Vom Schock über den Survival-Modus bis hin zu…

Als das Virus abstürzte, taten es auch unsere Zahlen und Zukunftspläne. Lockdowns haben die Gastronomie und damit auch einen großen Teil unseres Geschäfts getötet. Der Fokus musste neu kanalisiert werden und wir konnten die neuen Produktanfragen, die wir von der BioFACH erhalten haben, vergessen, da die Händler zu sehr damit beschäftigt waren, für genügend Toilettenpapier und Nudeln zu sorgen. Allerdings gibt es immer Licht am Ende des Tunnels. Wir saßen nicht untätig da; Wir haben uns entschieden, Maßnahmen zu ergreifen und nicht aufzugeben! Wir lieferten kostenlos ÖselBirke an das Krankenhaus in Ösel (Saaremaa), an die Arbeiter in Supermärkten und unseren langjährigen guten Partnern und Restaurants, um Sympathie und Wertschätzung auszusprechen. Wir haben auch eine neue Produktentwicklung gestartet, über die wir noch nicht viel verraten können, aber sehr bald nach spannenden Neuigkeiten Ausschau halten. Nach dem ersten großen Schock konnten wir einige unserer bisherigen Kontakte wieder aufnehmen und erste Vorbestellungen für unsere neuen Verpackungen generieren. Nun, wenn auch einige Monate später als ursprünglich geplant, werden wir im August unsere neuen ÖselBirken in der praktischen 0,33L Kartonverpackung im Rahmen des Startup Lounge Programms in den REWE Süd Shops auf den Markt bringen! Gruß an Selda Morina! Weitere Kanäle und Shops werden folgen, und wir werden Sie sicherlich so schnell wie möglich informieren.

Außerdem waren wir mit unseren Produkten im Bikini Berlin Foodbuzz POP-UP Shop unterwegs, der uns durch aktiven Verkauf und regelmäßige Verkostungen wertvolles Verbraucherfeedback lieferte.

Suche nach Investoren

Angesichts dieser Entwicklungen mussten wir auch unsere Suche nach Investoren beschleunigen. Diese neue Produktion wird unsere bisher größte sein und erfordert mehr Kapital als wir es gewohnt sind. Bootstrapping war also keine Option mehr. Zum Glück sind wir heute trotz COVID-19 stolz darauf, zwei private Investoren gefunden zu haben, die nicht nur finanziell, sondern auch mit ihrem Wissen, Netzwerk und ihrer Erfahrung helfen: Hollerhöfe zu Gast im Dorf & Anthony (Ton) Christiaanse.

Dr. Anthony Christianse, hat darüber hinaus eine beratende Funktion übernommen, der wir sehr dankbar sind, da er über 30 Jahre Erfahrung in der internationalen Lebensmittel- und Getränkeindustrie hat. Er hatte verschiedene CEO-Positionen, darunter den größten Lieferanten des britischen Einzelhandels und als Interims-CEO den größten Foodservice-Großhändler in Großbritannien und den drittgrößten französischen Trockenprodukthersteller der Welt. Außerdem ist er Mitglied des renommierten Institute for Turnaround.

Unsere Suche ist jedoch noch nicht beendet! Für eine erfolgreiche Markteinführung suchen wir laufend nach passenden Investoren. Sollte dies Ihr Interesse wecken, wenden Sie sich gerne an unsere CEO Anne-Liis.

Worauf kann man sich freuen?

Zuallererst – unsere neuen Geschmacksrichtungen in dieser neuen fantastisch aussehenden und nachhaltigeren Verpackung! Um die neuesten Nachrichten und Angebote vor allen anderen in Ihren Posteingang zu erhalten, Hier anmelden! Wir werden auch einen Pre-Launch online mit zusätzlichen exklusiven Angeboten anbieten, es lohnt sich also auf jeden Fall, sich anzumelden.